Die Anbetung der Könige – Ein Bild, das Hoheit und Würde neu definiert

Warum trägt Maria, die blass, aber keineswegs erschöpft wirkt, kein Lächeln auf ihren Lippen? Auch der Besuch der Hoheiten scheint ihr nicht zu schmeicheln. Der Grund dafür findet sich über ihr. Ob die Mächtigen aus Kirche und Staat des 15. Jahrhunderts spürten, mit welch provokantem Bild sie ihre Kirche geschmückt hatten? … Mehr Die Anbetung der Könige – Ein Bild, das Hoheit und Würde neu definiert

Der kurze Weihnachtsfrieden vom 24.12.1914 – Ein Wunder, als es niemand für möglich hielt

Geplant war ein kurzer Waffengang. An Weihnachten wollte man wieder daheim bei den Liebsten sein. Doch der Durchmarsch kam in Belgien zum Stehen. Die verfeindeten Truppen begannen Ende 1914, sich einzugraben. Mitunter waren die feindlichen Linien nur wenige Dutzend Meter voneinander entfernt – in Hörweite. Was dann an einem Frontabschnitt in den Ardennen geschah, schildert ein deutscher Soldat. … Mehr Der kurze Weihnachtsfrieden vom 24.12.1914 – Ein Wunder, als es niemand für möglich hielt

Frauen und Männer, die erschrecken. Ein König, der nervös wird. Engel, die gegen Angst und Gewalt reden. Was mir an Weihnachten wichtig ist.

Frauen und Männer, die erschrecken. Der König, dessen Königreich nicht endet. Engel, die gegen Angst und Gewalt reden. Was mir an Weihnachten wichtig ist. … Mehr Frauen und Männer, die erschrecken. Ein König, der nervös wird. Engel, die gegen Angst und Gewalt reden. Was mir an Weihnachten wichtig ist.

Welche der sechs Kantaten von Bachs Weihnachtsoratorium war für die Adventszeit bestimmt? Keine.

Völlig zu Recht wurde Johann Sebastian Bach auch der Fünfte Evangelist genannt. In einer unübertroffenen Weise hat er Theologie und Kompositionskunst aufeinander bezogen. Das Weihnachtsoratorium ist – auch wenn es heute in der Regel konzertant aufgeführt wird – eine klingende Predigt. … Mehr Welche der sechs Kantaten von Bachs Weihnachtsoratorium war für die Adventszeit bestimmt? Keine.