Giraffen, Termiten und der Paralamentarische Rat: Wenn das Gebäude eines Museums mir mehr erzählt als seine Exponate

Wer das Naturkunde und Forschungsmuseum Alexander Koenig an der Bonner Museumsmeile besucht, ist zunächst irritiert von der großen Zahl ausgestopfter Tiere im Lichthof des Museums. Eine kleine Ausstellung im ersten Obergeschoss erinnert aber daran, dass vor 70 Jahren die Löwen und Gazellen für eine Versammlung weggeräumt werden mussten, die am 1. September 1948 im Atrium des Museums stattfand. … Mehr Giraffen, Termiten und der Paralamentarische Rat: Wenn das Gebäude eines Museums mir mehr erzählt als seine Exponate

Damenbart, Augenbrauen und Feminismus – Frida Kahlo, ihre Kunst und ihr Ja zu sich selbst (2/4)

Im Jahr 2018 schuf der Spielzeugherstellung Mattel eine Barbie-Puppe, die aussehen sollte wie Frida. Damit reagierte er auf den gesellschaftlichen Wunsch nach größerer Diversität und nach „Inspiring Women.“ Dazu aber musste die Darstellung der Künstlerin an die Wünsche des Herstellers „angepasst“ werden. Abgesehen davon, dass die dünnen Arme und der lange Hals, Nasen und Gesichtsform kaum an Frida erinnerten, fehlten die ungewöhnliche Form der Augenbrauen und der zarte Oberlippenbart. … Mehr Damenbart, Augenbrauen und Feminismus – Frida Kahlo, ihre Kunst und ihr Ja zu sich selbst (2/4)

Ein Jahr vor meiner Geburt ging eine 50-jährige verwitwete Frau im VW-Bus allein auf Weltreise. Ich wollte herausfinden: Wer war Milli Bau?

Notizen und Presseausweise der Milli Bau finden sich im Weltkulturenmuseum Frankfurt. Viel mehr aber nicht. … Mehr Ein Jahr vor meiner Geburt ging eine 50-jährige verwitwete Frau im VW-Bus allein auf Weltreise. Ich wollte herausfinden: Wer war Milli Bau?