„O Welt, ich muss dich lassen.“ Wie ein Lied der Wanderburschen zu einem Passions- und Beerdigungschoral wurde. Sechs Stationen einer Melodie

Ende des 15. Jahrhunderts. Auf Festen lernen die Mädchen von Innsbruck die Handwerkerburschen kennen, die in die Stadt gekommen sind. Eines der Lieder dieser Zeit ist bis heute bekannt und hat sich selbst auf Wanderschaft begeben. Die Stationen dieser Karriere heißen Heinrich Isaac, Paul Gerhardt, Johann Sebastian Bach und Johannes Brahms. … Mehr „O Welt, ich muss dich lassen.“ Wie ein Lied der Wanderburschen zu einem Passions- und Beerdigungschoral wurde. Sechs Stationen einer Melodie

„Wie lieblich sind deine Wohnungen.“ Ein uraltes Sehnsuchtslied und ein deutsches Requiem

Johannes Brahms wählte für das Herzstück seines „Deutschen Requiems“ den Text eines biblischen Pilgerliedes. Sein unkonventionelles Oratorium enthält dennoch keine ausgesprochen christliche Botschaft. … Mehr „Wie lieblich sind deine Wohnungen.“ Ein uraltes Sehnsuchtslied und ein deutsches Requiem