Nationalismus im Gewand der Architektur: Eine neoromanische protestantische Kirche sollte 1904 in der lothringischen Stadt Metz einen deutschen Akzent setzen.

Zur Zeit Wilhelms II. sollte in Metz mehr Deutsches zu sehen sein. So wurde in Sichtweite der gotischen Kathedrale Saint-Étienne eine protestantische Kirche (Temple Neuf) erbaut, die an den Speyerer Doms und die Abtei Maria Laach erinnern sollte. Das Ergebnis: eine neoromanische Kirche, über deren ästhetischen Wert sich trefflich streiten lässt. Advertisements

Befreit: Addio Pizzo

Einigen Regionen in Kalabrien ist es gelungen, die Krake abzuschütteln, die die Dörfer Jahrzehnte lang im Würgegriff hielt. Sie schöpfte von Initiativen und Investments den Rahm ab, steuerte die Verwaltung, verhinderte Konkurrenz und war das entscheidende Hemmnis jeder Entwicklung. Nun ist das böse M-Wort ist nun kein Tabu mehr. Es wird laut ausgesprochen. Kooperativen entstehen, … Mehr Befreit: Addio Pizzo

Christus Pantokrator

Christus, der Weltherrscher: Die rechte Hand segnet den Betrachter und deutet dabei ein Kreuz an. Die linke Hand hält das Evangelium geöffnet. Seitlich und über dem Christus die Serafim (mit sechs Flügeln, Jes 6,2), über ihm der Thron Gottes. Gesehen in Monreale bei Palermo. Eine der eindrucksvollsten Kirchen, die ich je gesehen habe. 

Der Fehrbacher Wasserturm: Was soll aus ihm werden?

Der Fehrbacher Wasserturm ist so genauso alt wie ich. Doch im Unterschied zu mir ist er seit 2013 nicht mehr im Dienst und steht unter Denkmalschutz. Was soll nun aus ihm werden? Ein Planetarium? Eine Kletterhalle in luftiger Höhe? Ein neues Hotel „Wasserturm“? Ein Wellness-Center? Ein zweistöckiges Aqauarium? Oder vielleicht ein interreligiöser Raum der Stille? … Mehr Der Fehrbacher Wasserturm: Was soll aus ihm werden?

Musée du Docteur Schweitzer

Albert Schweitzer: Theologe, Arzt, Musiker und Autor – vier Berufe, die der Welt guttun könnten. Sein Einsatz für Menschen und Tiere, sein Engagement für die Wissenschaft und gegen die atomare Hochrüstung sind noch immer aktuell.