Osterglocken läuten

Die gelbe Narzisse: Mag sie auch den Rest des Jahres tot erscheinen, im Frühjahr erlebt sie ihre Auferstehung. Ihre Blüte erinnert an die Kirchenglocken, die am Ostermorgen das Lied von der Auferstehung Christi anstimmen. Werbeanzeigen

Lutherstadt Wittenberg

Zwei Ereignisse, die nur auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben: Am 12. März 1938 wurde aus Luthers Stadt Wittenberg offizell die Lutherstadt Wittenberg. Im gleichen Jahr, am 9. November, wurden jüdischen Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt Gewalt angetan. Es kam zu Ausschreitungen vor jüdischen Geschäften. Deportationen folgten. 26 Opfer sind namentlich bekannt.

140 leere Stühle in Leipzig

An der Stelle, wo bis 1938 die Synagoge der jüdischen Gemeinde stand, sind heute bronzene Stühle aufgestellt. Eine Betonplatte zeigt den Grundriss des Gebäudes. Ein Gedenkstein enthält die notwendigen Informationen: Durch Brandstiftung „faschistischer Horden“ wurde das Gebetshaus der Leipziger Juden zerstört. Das Denkmal ist von niedrigen Sträuchern umgeben. Es ist begehbar, doch die Stühle sind … Mehr 140 leere Stühle in Leipzig

Eigentlich müsste heute Ostern sein.

Am Mittwoch (20. März) waren Tag und Nacht gleich lang. Das war der astronomische Frühjahrsanfang. Am Donnerstag (21. März) war Vollmond. Eigentlich müsste heute, am 24. März, Ostern sein. Ist es aber nicht. Woran liegt das? Vereinfacht gesagt: Für die Berechnung des Ostertermins gilt seit vielen Jahrhunderten die einfache Faustregel: Als Tag des Frühjahrsanfangs wird … Mehr Eigentlich müsste heute Ostern sein.

Wer war Josef Gabriel Rheinberger? Heute vor 180 Jahren wurde er geboren.

Der Münchner Organist, Komponist und Musikprofessor wurde am 18. März 1839 in Vaduz (Liechtenstein) geboren. Schon mit 14 Jahren kam er nach München, wo er Unterricht in Klavier, Orgel und Musiktheorie nahm. Im Jahr 1857 wurde er königlicher Hoforganist an der Theatinerkirche St. Kajetan, in der zahlreiche Mitglieder des Hauses Wittelsbach ihre letzte Ruhestätte haben. … Mehr Wer war Josef Gabriel Rheinberger? Heute vor 180 Jahren wurde er geboren.

G. B. Pergolesi und sein Stabat Mater

Giovanni Battista Pergolesi schrieb sein Stabat Mater für Sopran, Alt, Streicher und Basso Continuo im Winter 1736 im Franziskanerkloster von Pozzuoli bei Neapel. Dorthin hatte er sich der Musiker zurückgezogen, weil er Heilung von der Tuberkulose suchte, an der er im Spätjahr des Jahres 1735 erkrankt war. In den Schwefelbädern der süditalienischen Hafenstadt hatten schon … Mehr G. B. Pergolesi und sein Stabat Mater

Jerusalem

Abraham/Ibrahim und Sara, die Könige David und Salomo, Jeremia, Herodes d. Gr., Jesus v. Nazareth, Simon Petrus, Pontius Pilatus, Bar Kochba, Kaiser Hadrian, Mohammed, Sultan Saladin, der Stauferkaiser Friedrich II., Franz v. Assisi, Theodor Herzl, Golda Meir, Teddy Kollek, Yassir Arafat, Ariel Sharon und viele, viele mehr: Für diese unterschiedlichen Menschen waren Jerusalem und sein … Mehr Jerusalem

Klimaschutz, Tierschutz, Artenschutz, Naturschutz: seit Jahren dieselbe traurige politische Bilanz

Kurz zusammengefasst sieht sie so aus: Die Werte und Ziele werden geteilt, die notwendigen Maßnahmen werden verhindert. Beispiele gefällig? Glyphosat: Verbot verhindert Braunkohleausstieg: auf 2038 verschoben Artgerechte Tierhaltung: auf halbem Wege stehen geblieben Tempolimit auf Autobahnen: als Unsinn verspottet Dieselbetrug: ausgesessen (Der Versuch jedenfalls dauert an.) Energiewende: Nordstream II durchgesetzt Saubere Luft in den Städten: … Mehr Klimaschutz, Tierschutz, Artenschutz, Naturschutz: seit Jahren dieselbe traurige politische Bilanz