Lutherstadt Wittenberg

Seit 1938 führt Wittenberg offiziell den Beinamen Lutherstadt.

Zwei Ereignisse, die nur auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben:
Am 12. März 1938 wurde aus Luthers Stadt Wittenberg offizell die Lutherstadt Wittenberg.
Im gleichen Jahr, am 9. November, wurden jüdischen Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt Gewalt angetan. Es kam zu Ausschreitungen vor jüdischen Geschäften. Deportationen folgten. 26 Opfer sind namentlich bekannt.

Werbeanzeigen